Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 1.278 mal aufgerufen
 Der Tinker (Irish Cob)
Amaretto ( Gast )
Beiträge:

04.10.2006 16:08
Tinker feat. Irish Cob?? Zitat · antworten

Bin ja ehrlich gesagt nicht der Grösste Fan des Tinkers..sorry...
Aber trotzdem hätte ich mal ne Frage:Worin liegt der Unterschied zwischen Tinker und Irish Cob?Ist es ähnlich wie bei den Andalusiern und dem P.R.E?Sodass beim Irish Cob eben aufs Papier mehr ankommt?Kenne mich da garnicht aus...

Renate ( Gast )
Beiträge:

04.10.2006 21:52
#2 RE: Tinker feat. Irish Cob?? Zitat · antworten

Tja da stellst du die Frage aller Fragen. Eigentlich triffts deine Überschrift am besten. Tinker featuring Irish Cob. Könnte man glatt so ausdrücken. Aber ich versuchs mal für den Tinker-Laien zu erklären.
Der Tinker an sich entstand in Irland und England; Wann und wie genau es die Traveller gemacht haben, weiß niemand so genau bisher, weil es da das gleiche Problem gibt wie mit den alten Araber/ Berberlinien. Keiner schreibt was auf (wie auch, wenn mans nicht kann) und alles wird halt mündlich weitergegeben aber eben auch nur untereinander. Nicht mal einen Namen gibts dafür dort, man nannte und nennt sie einfach "coloureds".
In Deutschland wurden sie dann unter dem frei erfundenen Namen Tinker vermarktet, bekannt und schließlich auch so als Zuchtrasse anerkannt. Mit dem "Rassestandart" den man um diese Pferde hier aussenrumgebaut hat. Sowas ähnliches gabs dann auch in Irland und weil man dort ja nie nicht auf die Idee kommen würde, das Wort Tinker in den Mund zu nehmen, wurde dort eben der Name Irish Cob erfunden. Dazu muß man allerdings sagen, dass die Iren selber noch etwas mehr Möglichkeiten hatten an Informationen ran zu kommen und rumzuforschen und dort hat man sich eben im Rassestandart auf eine bestimmte "Version" des hier als Tinker bekannten Pferdes "eingeschossen". Ich persönlich vermute, dass der Irish Cob eine eigene Zuchtlinie innerhalb der großen Bandbreite der Tinkerpferde war. Optisch ist der IC im Vergleich zum Tinker kürzer im Rücken, hat mehr "Knieaktion" und ist in der Kruppe runder, wo man bei Tinkern oft die Tendenz zur abgeschlagenen Kaltblutkruppe findet. Die Übergänge zwischen beiden "Rassen" (ich würde ja sagen es ist eine in mehreren Variationen) sind fließend und viele Tinker hier sind eigentlich Irish Cobs, werden aber halt als Tinker geführt. Man kann also durchaus vor einem Pferd stehen, das gleichzeitig Tinker und Irish Cob ist; rein Exterieurmäßig. Und auch innerhalb der Tinker gibts noch einige weitere Varianten, die vermutlich mal eigene Zuchtlinien waren.
Da endlich Licht ins dunkel zu bringen wird eine spannende Sache, weil man im Grunde erst dann anfangen kann mit Sinn zu züchten, wenn man weiß was man da eigentlich alles hat. Auf die Zuchtlinien wurde in Deutschland aber nie geachtet.
Als Vergleich mal die Warmblutzucht. Man stelle sich vor, alle Warmblutrassen werden hier weil es niemanden interessiert in einen Topf geschmissen, die Papiere vernichtet und kunterbunt durcheinandergezüchtet. Das macht man mal locker 15 Jahre lang. Also große mit kleinen Linien, Springer mit Dresuris, Ponys mit Blutgeprägten, Einfarbige mit Plattenschecken und Tigerschecken mit Schimmeln usw. Dann hat mal also den HolsteinerTrakhenerHessenOldenburgerBayernWestfalen usw. in allen möglichen Ausführungen, allen Größen und allen Farben.
Und genauso siehts hier und anderswo in Europa nun zum Teil aus.

Dass du kein Fan bist- macht nix. Ich möcht z.B. auch kein Warmblut geschenkt haben, auch wenn ich mich dafür so nebenbei interessiere (weil Pferde sind nun mal Pferde und man mag sie oder nicht)und hier viel lerne.

auf jeden Fall Danke für dein Interesse an einer wirklich "bunten" Pferderasse.

Grüßung
Renate
Das Leben ist bunt!

Amaretto ( Gast )
Beiträge:

05.10.2006 14:25
#3 RE: Tinker feat. Irish Cob?? Zitat · antworten
Hi Renate,
vielen dank erstmal für die Info Aber ursprünglich sind doch eigentlich viele "Rassen"wohl erstmal durch ein Mischmasch entstanden oder nicht?Selbst der liebe Holsteiner soll doch sogar Spanisches Blut in seinen Adern haben..oder nimmt man die Pintos-auch hier die Warmblüter wurd doch früher eher alles zusammengemixt um eine "Farbe"zu züchten und heute langsam "Zucht"auf Leistung betrieben.Eigentlich wenn man mal in die Wurzeln zurückgeht-läuft Leistungszucht doch anders auch garnicht-zumindest wenn man wie der Mensch ja einfach will-schnelle Resultate sehen-ob das besser ist oder schlechter??Nehmen wir doch mal die Friesen-eine Warmblutrasse die ja soweit ich weiss nie etwas anderes als Friese mit ins Papier/Blut gelassen hat-die bleiben zwar Ihrem Zuchtziel treu-dadurch gibt es aber nicht so rasche "Zuchtfortschritte"-denn man bleibt sich treu und verzichtet auf "Veredler"und schöpft eben nur aus dem altbekannten.
Naja,und das ich persönlich nun Tinker nicht soo "mag"ist aufkeinenfall abwertend gemeint-wenn ich zwei hübsche Männer sehe und sage:Na der linke gefällt mir aber..so heisst dies ja nicht das der rechte schlechter ist-nur weils nicht so mein Typ ist
"Schönheit(Geschmack)liegt immer im Auge des Betrachters..und auf nicht jeden Topf passt jeder Deckel..
Ausserdem muss ich auch zugeben das ich manchmal z.b in bezug auf Temperament und Gelassenheit froh wäre wenn mein Holsteiner z.b etwas tinker in sich hätte
Lg Katy

TinkerofKC Offline

Eliteanwärter/in


Beiträge: 238

05.10.2006 22:15
#4 RE: Tinker feat. Irish Cob?? Zitat · antworten

In Antwort auf:

"Schönheit(Geschmack)liegt immer im Auge des Betrachters..und auf nicht jeden Topf passt jeder Deckel..
Ausserdem muss ich auch zugeben das ich manchmal z.b in bezug auf Temperament und Gelassenheit froh wäre wenn mein Holsteiner z.b etwas tinker in sich hätte
Lg Katy



Hach Katy, das hast Du wirklich sehr nett ausgedrückt.....und wenn es nur der nette Charakter ist, denn so manch einer gerne für sein Warmblut hätte



***********************************
Liebe Grüße Manu und die bunte Bande

 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<