Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 418 mal aufgerufen
 Rund um Zucht und Aufzucht
bunte Hubsi Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.633

27.09.2006 17:29
verdickte Fesselköpfchen Zitat · Antworten

Diesmal speziell an unsere Züchter....
Unsere Fabelmond hat seit der letzten Woche verdickte Fesselköpfe, erst hinten, jetzt auch vorne.
Fühlt sich hart an, nicht warm und sie läuft auch völlig normal.
Unter dem Thread: Fabelmonds Entwicklung kann man es auf den Bildern vom Brenntermin sehen (Herr Britze hat's natürlich auch gesehen und ins Protokoll geschrieben)
Habe mir auf verschiedene Nachfragen sagen lassen, daß das im Wachstum normal sei.
Was habt Ihr für Erfahrungen?
Macht Ihr was dagegen?
Fütterung? Homöopathie? Schüssler?
Wie immer für jede Antwort dankbar.....bunte Hubsi

Amaretto ( Gast )
Beiträge:

28.09.2006 10:40
#2 RE: verdickte Fesselköpfchen Zitat · Antworten

Hat sie denn wenn auch nur geringfügig irgendeine Fehlstellung(Stelzfüsse o.ä)?Dann könnt es durch Fehlbelastung auch schon bei so kleinen Fohlen entstehen..Aber ansonsten??

Doro Offline

Staatsprämie


Beiträge: 667

28.09.2006 14:02
#3 RE: verdickte Fesselköpfchen Zitat · Antworten

Hi Ihr Lieben,

die Verdickung der Epiphysenfugen kommt häufiger bei stärkeren Wachstumsschüben vor.
In der Altersphase 4-6 Monat ist das wohl nicht so schlimm. Die Gabe von Haemolythan 400 bis zu 3 x pro Woche und täglich MegabaseJunior
kann hilfreich sein. Wichtig ist nicht zu viel Eiweiß zu zuführen (zu viel Hafer, fettes Gras o.ä.).

Sollte die Verdickung noch stärker werden oder sich sehr warm anfühlen, würde ich nen Doc schauen lassen.

Auf Bald

Doro

anjuli Offline

Eliteanwärter/in


Beiträge: 272

01.10.2006 09:02
#4 RE: verdickte Fesselköpfchen Zitat · Antworten

Hallo,

kann ich Doro nur recht geben, kein Grund zur Sorge, das ist normal. Bei Wachstumsschueben koennen sich die Fesseln verdicken und das Fohlen fuer einige Zeit einen mueden Eindruck machen, oft wird auch der Gang etwas steif.
In dieser Zeit braucht das Fohlen vermehrte Ruhe und Zugang zu Mineralstoffen. Der TA ist da im Allgemeinen unnoetig.
Diese Wachstumsschueber treten immer wieder auf, bis das Skelett im Alter von 3-4 Jahren ausgewachse ist.

gruss,
anjuli
Carpe diem - hora ruit

Amaretto ( Gast )
Beiträge:

05.10.2006 18:37
#5 RE: verdickte Fesselköpfchen Zitat · Antworten

Vielleicht sind diese "Wachstumsfugen/schübe" auch der wahre Grund dafür warum Pferde im Wachstum immer so "schlecht"laufen..meinem konnt man bis vor kurzem beim wachsen zugucken-dann sah es von einem Tag auf den anderen so aus als liefe er wie der letzte Esel daher-was man ja daraus schliesst das die jungen Dinger ihre Beine nicht sortiert kriegen-weil sie plötzlich hinten höher sind(so wachsen Pferde ja nunmal).Aber wahrscheinlich liegts wirklich an den Wachstumsfugen die dann gerade wieder nen Schub machen..??Denn guckt man 2 Wochen später läuft er wieder wie ein Pferd..

 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<