Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 1.083 mal aufgerufen
 Schecken in Freizeit rundum
Liro Offline



Beiträge: 1

31.05.2013 17:49
frage zum Kauf eines Pintos Zitat · antworten

Hallo, ich bin ganz neu hier:-)
ich muss aber nun mal Pinto-Kundige fragen: wir(meine 3 Kinder(11,11,8) und ich wollen uns ein Pferd zulegen. Ich reite seit ca. 35 Jahren,aber habe nur englisch gelernt.(Freizeit auf einer Hannoveranerstute) Bin ein Freizeitreiter. Meine Kinder reiten seit 2 Jahren englisch,sind also noch Anfänger. Ich bin zwqar schon western geritten,aber nie mit Unterricht.
Wir wollen uns ein Pferd zulegen,das verlässlich,verkehrssicher und ein absolutes Familienpferd ist. Wir wollen nicht auf Turniere noch Springen, einfach Ausreiten oder in der Halle.
Da ich hier einen Händler in der Nähe habe ,reizen mich Pintos ,denn sie scheinen robuste Tiere mit leibem Charakter zusein.
Nun aber das Problem: die meisten sind dort Western geritten....kann ich so einfach mich und meine Kinder auf diese Reitweise(rein freizeitmäßig) umstellen?Ohne Unterricht? Ich hätte vom Stil her kein Problem damit.
Ist es überhaupt möglich das Pferd ,wenn es western zugeritten ist, auf englisch umzustellen? Was ist besser?
Was meint ihr....?
Und ist ein Wallach emfehlenswerter als eine Stute?
Vielen Dank schonmal für euere Antworten:-)
Liebe Grüße
Britta

Tara Jambon Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.026

01.06.2013 22:27
#2 RE: frage zum Kauf eines Pintos Zitat · antworten

Hallo!

Was ist das denn für ein Händler?
Wenn man nur gemütlich ausreiten will, ist es egal ob das Pferd western oder englisch geritten ist.
Wichtig ist, dass das Pferd lieb und geländesicher ist...

Habt ihr niemanden, der euch beim Kauf beraten kann?

bunte Hubsi Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.633

02.06.2013 13:54
#3 RE: frage zum Kauf eines Pintos Zitat · antworten

Western und Englisch sind nicht sooooooo weit auseinander, wie man sich das immer vorstellt.
Ich sehe das auch als viel wichtiger an, daß das Pferd brav und zuverlässig ist. Ob Wallach, oder Stute kann man so pauschal
nicht sagen......es gibt in beiden Lagern, brave
Aber nehmt auf jeden Fall jemanden mit, denn wenn man sich verliebt in ein Pferd, übersieht man gerne mal was
mit der roaroten Brille
Viel Glück

Nadja Offline

Staatsprämie

Beiträge: 963

03.06.2013 15:57
#4 RE: frage zum Kauf eines Pintos Zitat · antworten

Hallo,
wollte nur anmerken, das Pinto eigentlich eine Farb-beschreibung/zucht ist und nicht pauschal als Rasse ( wie z.B. Hanoveraner) gesehen werden kann. Pintos sind gescheckte Pferde, welche es in allen Varianten, Typen und Rassen gibt. Vom Pony über Araber bis zum Warmblüter ist alles vorhanden. Von klein bis groß. Somit gibt es auch vom Western, Freizeit bis Sportpferd alles. D. h. ein Pinto ist nicht zwangsläufig ein Westernpferd, auch wenn sie der Farbe wegen gerne für das Freizeit(western)reiten genommen werden.

Lies dich etwas durch das Forum, dann kannst du einen kleinen Einblick erhalten.

Ich würde auch auf jeden Fall jemanden mitnehmen der Ahnung hat und das Pferd ausgiebig probieren (auch von den Kindern). Lieber mehrmals hinfahren und sich nicht unter Druck setzen lassen. Ob Wallach oder Stute ist Geschmacksache, genauso wie Farbe, Größe und Statur. Wenn die Chemie stimmt ist das am wichtigsten.
Einen Check durch einen Tierarzt würde ich auf jeden Fall empfehlen, schon um Alter, Pass und Chip zu überprüfen (müssen vorhanden sein, sonst darf der Händler sie nicht verkaufen). Ein seriöser Händler wird damit keine Probleme haben.

Und, wenn auch nicht immer gern gehört, Geiz ist nicht immer geil.

 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<