Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 884 mal aufgerufen
 Der Tinker (Irish Cob)
Dancer ( Gast )
Beiträge:

16.02.2005 16:59
Rasseparlament Zitat · antworten

Hi, auf einer Tinkerseite habe ich was davon gelesen das es jetzt wohl so etwas wie beratende Tinkerzüchter oder kenner zur beratung bei der FN gibt. Was ich dort vermisse ist einen Vertreter des DPZV.
Warum ??
Mfg Dancer

Thomas Kranz Offline

ADMIN


Beiträge: 330

17.02.2005 09:13
#2 RE:Rasseparlament Zitat · antworten

Hallo Dancer

Das ist leider in der Politik immer so. Der DPZV war der Verband, der die Verbände an einen Tisch brachte und war der Verband, der federführend die Zuchtzielbeschreibung zu Papier brachte. Der DPZV war der Verband, der sich maßgeblich dafür einsetzte eine Leistungsprüfung für Hengste und Stuten so lange nur auf freiwilliger Basis durchzuführen, bis Einigung besteht. Der DPZV war der Verband, der die Iren mit an den Verhandlungstisch holte. Leider aber wird das FN-Rasseparlament von allen Zuchtverbänden (mit Tinkern) gewählt und je größer ein Verband ist desto mehr Stimmen hat er. Dies hat zur Folge, dass der ZfdP über 50 % der Stimmen hat und somit bestimmt was gemacht wird. Demokratisch ist dies auf keinen Fall und für mich ein Indiz dafür, dass solche Strukturen einer dringenden Überarbeitung bedürfen. Dennoch haben wir mit dem ZfdP und seinem Zuchtleiter keinen Vertreter, der komplett gegen unsere Interessen arbeitet sondern mit diesem Verband kann gut verhandelt werden. Leider aber hat auch der ZfdP keine Cavallo gelesen sonst hätter er nicht Frau Lauger aus dem Bayerischen Verband in das Parlament gewählt. Diese hatte sich in einerm Artikel dafür geschämt Tinkerbesitzerin zu sein und die Tinkerbesitzer selbst ziemlich niedergebuttert. Das Rasseparlament aber tritt nur in Kraft, wenn vorher keine Einigung besteht. Mit Silke Pierkes, die ebenfalls im Parlament sitzt haben wir aber eine kompetente und gute Vertreterin und ich denke bzw. bin mir sicher, dass sie nichts anbrennen lässt.

Mit der Entwicklung im züchterischen Geschehen innerhalb der FN können wir zufrieden sein - und wenns wirklich mal eng wird - dann wissen wir uns zu wehren. (Haben wir ja schon bewiesen)

In diesem Sinne - alles Gute

Thomas Kranz
Wer glaubt gut zu sein, hört auf besser zu werden

Dancer ( Gast )
Beiträge:

17.02.2005 13:35
#3 RE:Rasseparlament Zitat · antworten

Danke für die ausführliche Antwort.

 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<