Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 380 mal aufgerufen
 Fragen und Diskussionsbeiträge zum Thema Gesundheit beim Pferd
Pax Offline

Staatsprämie


Beiträge: 817

30.06.2010 14:05
Wurmkur Zitat · antworten

Ich hab mal ne Frage an euch, wie oft entwurmt ihr?

Normalerweise heisst es immer 4 mal im Jahr (außer Fohlen und Jungpferde, die mein ich auch nicht, so hab ich das bisher auch immer gemacht und noch nie gabs Probleme. So, jetzt hat Pax seid drei Wochen Durchfall den ich durch zufüttern und Kohletabletten nicht in den Griff bekommen habe. Also Montag Tierarzt gerufen und den Kleinen Abends in den Stall geholt, der TA hat dann erstmal ne Kotprobe mitgenommen da man ihm sonst nichts angesehen hat, er war topfit, glänzendes Fell etc., so heute Mittag kam das Ergebniss: hochgradig verwurmt ( da sieht man mal wie ein guter Allgemeinzustand täuschen kann).

Einerseits war ich erleichtert da man Würmer gut behandeln kann, andererseits etwas verwundert da er die letzte WK Ende April bekommen hat. Jetzt bekommt er heute ne normale mit nem anderen Wirkstoff als beim letzten mal(gegen Bandwümer hat er erst im Dezember eine bekommen, und lt. TA reicht einmal im Jahr). TA meint dann evtl. in 4 Wochen nochmal eine, werd ich wahrscheinlich auch vorsorglich tun. Oder würdet ihr nur eine machen?

So und soll ich jetzt meinen Pferden fünfmal im Jahr ne WK geben? Das ist ja auch immer ne Menge Chemie die da ins Pferd gepumpt wird. TA meint, sie würde ihren Pferden auch nur viermal im Jahr eine geben, aber anscheinend hat das bei Pax ja nicht gereicht.

ehemaliges Forumsmitglied Offline

ehemaliges Mitglied

Beiträge: 0

30.06.2010 14:52
#2 RE: Wurmkur Zitat · antworten

Also ich entwurm meine Pferde 6x im Jahr.
Abwechselnd mit Praziquantel, Ivermectin, oder einem anderen Präparat. 2x im Jahr midestens die Combi-Wurmkur gegen Bandwurm.
Obwohl ich penibel jeden Tag abmiste (die Graskoppel jeden Tag ein anderes Stück) hatte ich trotz der vielen Entwurmerei letztes Jahr eine Kolik-Op mit dem Verdacht das sich ein Bandwurm auf den Übergang Dünndarm-Dickdarm gesetzt hat und somit die "Leitung" verstopfte ( Den blöden Wurm haben wir während der Op im Darm entdeckt ).
Ich hab zwar auch immer ein wenig Bedenken zwecks der Chemie die in den Darmhaushalt eingreift, aber da müssen sie eben durch, ich will mir nicht mal sagen müssen : hätt`ste mal öfter....

Ich würde Dir bei Deinem auch raten nach 20 Tagen (Dauer des Würmerzykluses) die nächste hochdosiert nachzuschieben und notfalls in 20 Tagen dann nochmal. Schließlich hinterläßt jeder Wurm Narben im Gewebe, und wer so was schonmal auf dem OP Tisch liegen hat sehen ( zum Glück nicht bei einem meiner Pferde ) weiß wovon ich Rede, das ist manchmal das i-Tüpfelchen zum einschläfern.

Grüßle Dagi

Pax Offline

Staatsprämie


Beiträge: 817

30.06.2010 16:09
#3 RE: Wurmkur Zitat · antworten

Danke, fahr nach der Arbeit gleich beim TA vorbei um die WK abzuholen und werde dann auf jeden Fall zwei geben, Der TA sagte nach 4 Wochen nochmal, werd aber gleich nochmal nachfragen.
Du meinst nach 20 Tagen nochmal?

Werde dann denke ich dazu übergehen über die Weidesaison noch eine WK mehr zu geben. Nach den zweien jetzt wäre die nächste WK im Oktober dran, da wird dann wieder der ganze Stall entwurmt.

Wir hatten im Stall noch nie Problemem mit Würmern (zum Glück, sporadisch wurden immer mal Kotproben von Pferden genommen wenn was nicht in Ordnung war, an Würmern lags nie, komisch

KarinMR Offline

Eliteanwärter/in

Beiträge: 260

30.06.2010 17:06
#4 RE: Wurmkur Zitat · antworten

Viel wichtiger als eine mehr zu geben ist laut unserem TA eigentlich "wirklich ausreichend für das Körpergewicht zu dosieren" (viele schludern da dann doch) und "die zu nehmen, gegen deren Wirkstoffe die Würmer noch nicht immun sind"!

Inzwischen gibt es doch schon viele "Wurmbestände", die wegen Unterdosierung von Pferdeeigentümern gegen bestimmte Mittel (Wirkstoffe) immun sind. Und die bringen einem dann leider nichts. Weder als eine der normalen 4 WKs im jahr noch als eine 5. WK im Jahr.

Wir haben in den letzten Jahren immer schon die teureren WKs genommen, bei denen eben die Resitenzen noch nicht so vorhanden sind. Und lieber etwas höher dosieren, wenn man das Körpergewicht des Pferdes nicht kennt, als dass man unterdosiert und dann neue Resistenzen sich entwickeln können!

Bei der Dosierung muss man ja auch immer beachten, dass nicht jedes Pferd die WK 1a nimmt. Wenn ich so daran denke, wie viele "verschmierte Pferde" ich manchmal sehe nach WK-Gabe und/oder ausgespuckte WK-Tropfen auf dem Boden, dann hab ich da so meine Zweifel, ob dieses Pferd tatsächlich das Mittel in ausreichender Menge erhalten hat....


Wir bleiben bei 4 x im Jahr. Und fahren damit auch immer noch gut. Eine zusätzliche würde ich nicht einbauen (außer es ist eben mal ein solcher Fall dabei wie deiner).

Pax Offline

Staatsprämie


Beiträge: 817

01.07.2010 09:19
#5 RE: Wurmkur Zitat · antworten

Danke für eure Meinungen, war ja gestern Nachmittag in der Praxis um die WK zu holen, hab mich dann nochmal mit den TÄ abgestimmt. Ich bleibe bei 4 mal im Jahr, werde aber im Sommer nochmal ne stärkere geben, wir geben zwar schon nie zweimal hinter einander die gleiche aber sicher ist sicher. Bei Pax kann es wirklich sein das er beim letzten mal die WK nicht richtig geschluckt hat oder das er sehr empfindlich ist, wir haben ein neues Pony über Sommer mit auf der Wiese da hat der TA gesagt das es sein kann das das andere Würmer mitgebracht hat und er darauf eben so empfindlich reagiert hat.

Gestern hat er ne stärkere WK bekommen und ich hoffe ab heute geht es meinem armen Schatz wieder besser, Freitag kommt er wieder raus auf die Wiese. in 3-4 Wochen geb ich dann nochmal ne leichtere WK und dann wird nochmal Kot untersucht. Ich habe jetzt auch die Herde getrennt da es den anderen Einstellern nicht so wichtig ist im Sommer nochmal zu entwurmen, die meinen 3x im Jahr reicht. Meine beiden stehen jetzt mit den beiden vom SB zusammen ich denke lieber ne kleine gesunde Herde als ne große kranke.

Unterdosiert glaub ich nicht, ich geb beiden immer die ganze Packung und die ist für Pferde bis 700kg, das haben beide mit Größen von 1,60 und noch 1,58 nicht, aber ich werde zukünftig ganz penibel darauf achten das ja alles schön geschluckt wird!!!

Frodero Offline

Bundeschampion/ess

Beiträge: 198

01.07.2010 09:51
#6 RE: Wurmkur Zitat · antworten

Massiven Wurmbefall hatte Sumi vor kurzem auch. Hab noch zum Tierarzt gesagt, als er die Kotprobe geholt hat, dass da bestimmt keine Würmer zu finden sind - wird er doch regelmäßig alle 3 Monate entwurmt und die letzte hatte er erst kurz vorher bekommen. Naja, so kann man sich irren.
Zur Behandlung hab ich vom Tierarzt einen "Entwurmungsplan" bekommen. Das heißt, ich mußte alle 3 Wochen drei mal hintereinander entwurmen.
Die normale Wurmkur soll nun alle 2 Monate gegeben werden.

-------------------------------------------------

 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<