Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 749 mal aufgerufen
 Rund um Zucht und Aufzucht
bunte Hubsi Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.633

13.09.2009 08:33
Hofkörtermin bzw. Hofbrenntermin Zitat · Antworten

Was haltet Ihr denn davon?
Ich find's ne tolle Einrichtung, und es war damals
ein wichtiger Grund für mich FÜR den ZfdP.
Warum?
Bei Fohlen......
-kein Streß mit Verladen und Fahren
-keine fremde Umgebung, die echt stresst
-der Richter kann sehen, wie umgäglich das Pferd ist
-und man kann als Richter ein Bild bekommen, wo und wie
so ein Pferdchen her kommt.
Bei Hengsten......
-es sind auch meist noch Babys - kein Streß zu Hause -
-ebenfalls sieht man den Umgang und die Umgebung

für beide gilt:
Die Richter haben einfach mehr Zeit hinzuschauen,
nicht nur die 10min in denen so ein Tierchen halt mal schnell
im Kreis rennt auf nem Sammeltermin.
Sie können den Charakter eines Pferdes mit einschätzen,
ist mir beim Züchten ein wichtiges Kriterium.
Und man sieht, wo die Pferde herkommen.....was nützt es, wenn
die Pferde einen Tag im Lack stehen, und sonst womöglich vor sich
hingammeln.
Ich glaube einfach, für so wichtige Entscheidungen, wie Fohlenprämie
oder Körung, kann man sich zu Hause bei den Pferden ein rundum besseres
Bild machen.

Für den Vergleich nacher, ist gegen Fohlenschauen, oder Hengstschauen
nichts einzuwenden. Aber wenn sich da ein Pferd vor Stress mal nicht so
zeigt, oder was auch immer, dann ist eben nur ein Preis futsch, und nicht eine
Lebensentscheidung.

Ob sich ein Hengst nacher bewährt, zeigt sich sowieso erst im
Nachhinein bei der HLP, oder im Sport, oder den Nachkommen.
Da regelt dann der Markt den Rest von alleine.
Ein Hengst der gesund ist, ordentlich gebaut ist und noch dazu ein
netter Kerl, sollte auf jeden Fall eine Chance bekommen, und wenn ich sehe
wieviele wegen irgendeiner Tagesform, oder sonstwas bei den großen Körungen
durchfallen, dann tut mir das oft leid.
Alos nochmal, ich finde die Hoftermine im Sinne der Tiere super.....
Petra

amaretto ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2009 11:01
#2 RE: Hofkörtermin bzw. Hofbrenntermin Zitat · Antworten

Ich halte davon garnichts und finde es ein Stückweit sogar ungerecht den Hengsten und Hengsthaltern gegenüber die sich auf einem Körtermin bewähren müssen.Natürlich kann man über die Körungen ansich streiten-ich fänds auch schöner z.b erst 3 Jährig zu kören anstatt 2,5 Jährige "Halbstarke"-gut Babys sind 2,5 Jährige Hengste in meinen Augen nicht mehr-aber natürlich ist so ein Körtermin eigentlich zuviel Stress und auch körperliche Arbeit für so einen Youngster.Aber entweder Hoftermine für alle-was natürlich nicht geht oder für keinen.
Auch will man ja auf den Körterminen auch das Interieur etwas testen-und das kann man zuhause ja ebenfalls nicht besonders gut.Und im freispringen gibts dann auch nichts "neues evtl.gefährliches" mehr-der Hengst springt brav seine altbekannte Reihe durch.Andere unbekannte pferde zum aufregen sind auch nicht da und die Körkomission hat keinen Vergleich!Jeder weiss das das ein Stückweg egal wie Pferdeerfahren man ist ein bisschen mit der Psyche zutun hat-sieht man durchweg gute qualitätsvolle Hengst wird ein weniger guter unbeachtet bleiben.Ich könnt mir gut vorstellen das einige Hengste die bei Hofterminen ein positives Körurteil bekamen bei einem normalem Körtermin ungekört den Platz verlassen hätten....
Noch dazu wird ja auch genug "Schmu"betrieben auf solchen Terminen-hat man Namen oder Geld...
Aber das meiste muss man wohl der erfahrung oder Unerfahrenheit der Leute entscheiden lassen-ich finde auch unter den Verbänden gibts deutliche Qualitätsunterschiede bei den Pferden-in klitzekleinen Verbänden wird manchmal gekört nur damit man gekörte Hengste im Verband hat hab ich manchmal das Gefühl...Die sind soo klein das sie alles prämieren und kören was mehr als 3 Beine hat-ob nun Hoftermin oder normaler.Ich wäre sogar dafür soweit zu gehen das bestimmte Verbände die sehr klein sind und z.b Körtermine haben-das die Hengste die dort anerkennen nochmal sich eine Anerkennung durch eine unabhängige Körkomission holen müssen oder das dort eben nicht der Verband eine eigene Körkomission aufstellen darf sondern eine externe nehmen muss.Ich glaube dann würden auch schnell Nonameverbände etwas ernster genommen werden.
Und Petra,wenn jeder "nette"Hengst eine Chance bekommen würde das würd ja den Markt kaputt machen.Dann könnt man die Körungen ja gleich bleiben lassen und die Hengste sofort zur HLP schicken..Auch gäbe es dann Hengste im Überfluss und ernst nehmen oder gar Geld ausgeben für solche würd dann auch keiner mehr.KLar ist es als Aussteller blöd wenn der Hengst sich schlechter zeigt als er ist.Allerdings gibt es eigentlich ja ein paar "Versuche"wo der hnegst sich zeigen kann-beim freispringen,beim vormustern etc.Die Komission bekommt den ja schon ein paarmal zu gesicht.Und wo hört die Ungerechtigkeit an und wo hört sie auf?Wenn ich z.b einen "normal entwickelten dem Alter entsprechend trainierten Hengst zeige"und Herr "wenigerunbekannt"stellt seine "wirhaben die Weide als Absetzer mal kurz gesehen und sind mit Kraftfutter vollgestopft damit wir wie 6 Jährige aussehen"Pferde aus..?

falkenhorst Offline

Moderatorin

Beiträge: 2.233

13.09.2009 14:04
#3 RE: Hofkörtermin bzw. Hofbrenntermin Zitat · Antworten

Hofbrenntermin ja, Hofkörtermin mit gemischten Gefühlen.

ZfDP macht keine Hofkörungen! Nur Hofbrenntermine und auch die nur ab einer bestimmten Menge Fohlen, da ja der Züchter kaum mit vielen Fohlen sonst wohin fahren kann. Diese Hofbrenntermine sind ausserdem auch immer ein offizieller Termin der veröffentlicht wird und somit andere auch hinkommen können.

Bei Hofkörterminen hat man immer so den Beigeschmack, dass es da einfacher gehandhabt wird. Ich habe das bislang nur für zusätzliche Anerkennung bei einem anderen Verband in Anspruch genommen. Würde es aber jederzeit auch für eine Erstkörung machen, wenn es geht. Warum nicht einfacher, wenn es möglich ist? Ich kann jeden verstehen der es macht bei dem ganzen Aufwand und Kosten die das alles verursacht.

Es gibt aber auch Hofanerkennungstermine, d.h. ein Zuchtverband erkennt einen bereits gekörten Hengst auf einem Hoftermin an. Das finde ich voll in Ordnung.

Stef Offline

Staatsprämie

Beiträge: 622

14.09.2009 12:39
#4 RE: Hofkörtermin bzw. Hofbrenntermin Zitat · Antworten

Ich hatte letztes Jahr im Juni einen Hofbrenntermin und war sehr froh, dass es sowas gibt. Das war auch der Grund warum meine nun das "P auf dem Po" hat, da der DPZV auf Brennreise war und mich gut mit unterbringen konnte.
Ich hatte meine Stute im Mai 08 als Jährling gekauft, ohne Papiere. Da sie noch nicht Hänger gefahren ist und mein Sohn damals erst vier Monate alt war, kam für mich nur ein Hofbrenntermin in Frage, sonst hätte ich keine Papiere beantragt.

LG
Stefanie

Trabbi Offline

Staatsprämie


Beiträge: 980

14.09.2009 14:43
#5 RE: Hofkörtermin bzw. Hofbrenntermin Zitat · Antworten

Also ich finde den Hofbrenntermin klasse und würde ihn selbst auch gern nächstes Jahr in Anspruch
nehmen.Habe nämlich,wenn alles gut geht,zwei Fohlen zum Brennen und eine Stute zur Eintragung.
Da ich als Fahrer allein dastehe,müsste ich wohl sonst auf verschiedene Termine fahren und die sind bei uns
nicht so dicht angesiedelt.Dazu kommt,das ich mich noch mit Schrecken an den Aufnahmetermin meiner
Stute erinnere,wo ich mir auf dem mit kniehohem Gras bewachsenem Knüppelacker fast die Greten gebrochen
habe beim Versuch sie vorzutraben.Außerdem musste ich mir den Jeep meines Schwiegervaters leihen,um überhaupt
zu der mitten im Wald gelegenen Wiese hinzukommen.
Warum sollte ich mir das antun,wenn ich zuhause optimale Bedingungen habe...
Kann mir jemand sagen,wie ich so einen Termin beim ZfDP bekomme und wann man das am Besten vereinbart.
Kommen die überhaupt für drei Vorgänge? In meiner Nachbarschaft züchtet noch jemand Tinker,die würde wohl
auch kommen (zumindest will sie es nicht bei sich machen).
LG
Tanja

greenhorn Offline

Staatsprämie

Beiträge: 769

14.09.2009 18:19
#6 RE: Hofkörtermin bzw. Hofbrenntermin Zitat · Antworten

die Fohlen einfach beim Zfdp melden und gleich mit angeben das ein offizieller Termin gewünscht wird.
Dann geht das recht unkompliziert.

bunte-pferde.de Offline

Staatsprämie


Beiträge: 694

14.09.2009 22:39
#7 RE: Hofkörtermin bzw. Hofbrenntermin Zitat · Antworten

Hofbrenntermin ist ja bei grösseren Züchtern sowieso gängig. Hofkörtermin kommt immer darauf an wie man den Hengst vermarkten will oder was für eine Rasse. Bei einem normalen Warmbluthengst der nach der Körung 100 Stuten bekommen soll, der muss sich der Öffentlichkeit schon stellen. Wenn ich aber einen Hengst nur kören möchte um ihn besser zu verkaufen oder zb. wie ich ein Scheckponyhengst oder Cremello der als Pony nicht mal Endmass hat da brauch ich auch wenn er sich gut präsentieren kann, nicht auf einen Offiziellen Termin gehen. Da spar ich mir den Stress und die Enttäuschung und mach nen Hoftermin, was nicht heisst das Sie da zu jedem Hengst ja sagen im regelfall klärt der Hengsthalter das vorher ob der Hengst auch genommen wird oder nicht entweder per Video oder zu einer Vorbesichtigung. Ich finds auf alle Fälle ne tolle möglichkeit die ich immer wieder gerne nutze. Aber wenn ich dann mal einen richtigen Kracher habe und ihn behalten will dann stell ich ihn auch Öffentlich vor.

--------------------------------------------------
Hätten Sie geschwiegen, so hätte man Sie für weise gehalten (Bibeltext)

http://www.gestüt-hahnenhof.de

anjap Offline

Elite


Beiträge: 383

20.11.2009 16:02
#8 RE: Hofkörtermin bzw. Hofbrenntermin Zitat · Antworten

Ich hab das grade hinter mir und zwar als Nachbrenntermin. Wenn man einen offiziellen will, dann muß man den bis Ende April beim ZfDP beantragen. Da meine Planung dies Jahr ein wenig spontan war, hatte ich später um einen Termin gebeten. Ich hatte 3 Fohlen zu brennen und 3 Stuten ins Stutbuch aufzunehmen.
Das hat alles prima und relativ streßfrei geklappt. Nächstes Jahr werde ich wahrscheinlich fahren, weil ich nur 1 Fohlen erwarte.

kamelfarm-am-niederrhein.de

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

09.01.2010 17:25
#9 RE: Hofkörtermin bzw. Hofbrenntermin Zitat · Antworten

Fände ich gut, wenns die gäbe, denn so kann man einen hengst der in der Zwischenzeit in den Stall eingekauft wurde, oder einen, der zum Haupttermin krank war, doch noch im laufenden Deckjahr für die Zucht nutzen.
K.

Sunnyboy Offline

Eliteanwärter/in

Beiträge: 203

09.01.2010 22:34
#10 RE: Hofkörtermin bzw. Hofbrenntermin Zitat · Antworten

Ich persönlich halte von einem Hofkörtermin nichts. Die Objektive Sicht geht meiner ansicht manchmal vielleicht verloren. So eine Hauptkörung hat den Vorteil, das man sich einen guten Überblick verschaffen was der jeweilige Körjahrgang zubieten hat. Und es sollten doch die besten Hengste gekört werden.

 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<