Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 2.184 mal aufgerufen
 Gedanken zur Pintozucht
Seiten 1 | 2
Frodero Offline

Bundeschampion/ess

Beiträge: 198

11.05.2009 09:09
Körung - keine HLP Zitat · Antworten

Wenn ein Hengst gekört ist, aber keine HLP gemacht hat bzw. durchgefallen ist, wie werden dann seine Fohlen eingetragen?

-------------------------------------------------

Blue Eye´s ( gelöscht )
Beiträge:

11.05.2009 11:34
#2 RE: Körung - keine HLP Zitat · Antworten

Wenn ich richtig liege, bekommen gekörte Hengste erstmal
eine Einzeldeckgenehmigung und diese Fohlen volles Papier.
Da der Hengst in einem gewissen Zeitraum (3 Jahre???) die
HLP ablegen muss, bzw. dies auch über Turniererfolge
angerechntet bekommen kann, können/könnten die Fohlen noch
volles Papier bekommen. Beim nicht bestehen bzw. nicht
ablegen der HLP, bekommen die Fohlen dann halt nur Halbe-
Papiere, wo nur die Mutter von der Abstammung vermerkt ist.
Wie, was und warum, am besten beim zuständigen Zuchtverband
erfragen!
In deinem Fall, Zuchtleitung: Dr. Frank Jugert


lg sille

Moni S. Offline

Elite


Beiträge: 386

11.05.2009 12:57
#3 RE: Körung - keine HLP Zitat · Antworten

Kommt auf das Alter des Hengstes und den Verband an. Aber im Normalfall wird ein gekörter Hengst mit nicht abgelegter bzw. durchgefallener HLP ab 4 jährig ins HB2 umgeschrieben (bzw. wenn älter gekört und keine HLP dann gleich HB2 bis zur Prüfung bzw. Eigenleistung). Aber soweit ich weiß, werden Fohlen von HB2 Hengsten auch mit vorhandener Abstammung in den Papieren vermerkt. Der sicherste Weg ist immer den jeweiligen Zuchtleiter mit den jeweiligen Sachverhalten direkt zu befragen.

LG Moni S.

---------------------------------------------
"Wenn zwei das Gleiche tun, ist das noch lange nicht dasselbe"

Lajana13 Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.063

11.05.2009 22:57
#4 RE: Körung - keine HLP Zitat · Antworten

Ein Hengst muss 3 oder 4 jährig die HLP ablegen, bei Nichtbestehen kommt er ins HB2. Das bedeutet für das Fohlen sofern es noch keine vollen Papiere über die Einzeldeck. hat- es bekommt zwar die komplette Abstammung in den Pass, außer den Namen des Vaters aber alle Generationen dahinter und beim ZFDP und anderen Verbänden (außer wohl dem DPZV) gibt es ein anderes Brandzeichen.

Wenn der Hengsthalter jetzt allerdings auch auf das HB2 verzichtet, dann gibt es nur die Abstammung der Mutter.

Gruss
Jenny

Schnockel Offline

Elite


Beiträge: 401

12.05.2009 08:50
#5 RE: Körung - keine HLP Zitat · Antworten

Dazu hab ich nu auch mal ne Frage:
Meine Stute soll dies Jahr ja von einem frisch gekörten Dreijährigen gedeckt werden. Er wurde beim zfdp im März gekört.
Das Fohlen kommt dann ja logisch 2010 auf die Welt. Da ist er dann 4. Kriegt das Fohlen dann keine vollen Papiere? Muss doch eigentlich, oder?

OLDIE ( Gast )
Beiträge: 0

12.05.2009 09:44
#6 RE: Körung - keine HLP Zitat · Antworten

grundsätzlich gilt die körung bis zum erreichen der altersgrenze,
diese kann je nach rasse-zuchtbuch unterschiedlich sein.
fohlen erhalten grundsätzlich volle papiere,auch bei hb2 eintrag
des vaters.
voraussetzung ist die eintragung beider eltern in der hauptabteilung,
spätestens im jahr der geburt.

Frodero Offline

Bundeschampion/ess

Beiträge: 198

12.05.2009 10:12
#7 RE: Körung - keine HLP Zitat · Antworten

Zitat von OLDIE
grundsätzlich gilt die körung bis zum erreichen der altersgrenze,
diese kann je nach rasse-zuchtbuch unterschiedlich sein.
fohlen erhalten grundsätzlich volle papiere,auch bei hb2 eintrag
des vaters.
voraussetzung ist die eintragung beider eltern in der hauptabteilung,
spätestens im jahr der geburt.


Die Mutter meiner Stute ist im Vorbuch, trotzdem deren Mutter im Hauptstutbuch eingetragen war und die Abstammung voll bekannt ist. Auf meine Nachfrage hin, wurde mir mitgeteilt, dass der Vater gekört wurde, aber nicht leistungsgeprüft und deshalb wurde sie ins Vorbuch "verbannt". Deshalb hat meine Stute auch keine vollen Papiere.
Auf der Vaterseite gibt es Ähnliches. Hengst ist hier auch HB2 und Mutter Hauptstutbuch, aber man beachte: das Fohlen wurde verbandsprämierte Hauptstutbuchstute.
Ist schon irgendwie seltsam...

-------------------------------------------------

Reni Offline

Elite

Beiträge: 386

12.05.2009 10:25
#8 RE: Körung - keine HLP Zitat · Antworten

Von welchem Zuchtverband hat denn das Pferd die Papiere ausgestellt bekommen? Gruß Reni

Frodero Offline

Bundeschampion/ess

Beiträge: 198

12.05.2009 10:26
#9 RE: Körung - keine HLP Zitat · Antworten

Vom ZfdP

-------------------------------------------------

Reni Offline

Elite

Beiträge: 386

12.05.2009 12:14
#10 RE: Körung - keine HLP Zitat · Antworten

Wenn ein gekörter Hengst die HLP nicht in der vorgeschriebenen Zeit ablegt, bzw. nicht besteht, wird er zurückgestuft und die Nachkommen, auch aus HSTB St. können nicht mehr ins HSTB eingetragen werden, es sei denn, er wiederholt die Prüfung und besteht sie (was aber fast nie abgehalten wird) oder erreicht es durch den Sport (was natürlich auch nicht einfach ist). Gruß Reni

Manni S. Offline

Staatsprämie


Beiträge: 727

12.05.2009 15:24
#11 RE: Körung - keine HLP Zitat · Antworten

Hallo Reni,
nach Eu recht ist ein HB2 Hengstnachkomme auch Hauptstammbuch fähig.
Lieber Gruß
Manni

Reni Offline

Elite

Beiträge: 386

12.05.2009 16:27
#12 RE: Körung - keine HLP Zitat · Antworten

Hallo Manni,
die EU ist in der Hinsicht scheinbar recht vage und gibt nur Richtlinien vor. Jeder Verband hat ja auch seine eigenen Kriterien. Beim ZfDP Pinto-Zuchtbuch müssen 3 Generationen (z.B. Vorbuchstute mal HB 1 Hengst) vorhanden sein, um ins HstB 1 eingetragen zu werden und im Zuchtbuch Deutsches Reitpferd sind es 4 Generationen. Vorbuchstute mal HB1 Hengst ergibt Stutbuch 2 mit vollen Papieren.
Warum die Stute bei Frodero von einem HB2 Hengst in das HStB eingetragen wurde, ist mir auch rätselhaft!!
Vielleicht kann uns ja Oldie weiterhelfen! Gruß Reni

OLDIE ( Gast )
Beiträge: 0

13.05.2009 01:29
#13 RE: Körung - keine HLP Zitat · Antworten
warum reni....ganz einfach...
es gibt da unterschiedliche regelungen bezüglich der zuchtbuchanforderungen,
wie ich schon schrieb.
beide elterteile erfordern zumindest in der eigenen abstammung
die jeweils geforderten ahnenreihen(generationen).
wir gehen von hb 2 aus.....auch ein hb2 hengst benötigt volle abstammung,
ebenso eine stutbuch II stute.

dies dürfte bei zitat : Vorbuchstute mal HB1 Hengst ergibt Stutbuch 2 mit vollen Papieren,
nicht der fall sein,da die geforderten generationen nicht da sind.


sind diese grundsatzvoraussetzungen erfüllt, erhalten die fohlen
volle papiere und sind stutbuch 1-bzw. hengstbuch 1 fähig.
das ist auch beim zfdp so (darf gem.TZG auch nicht anders sein).

die unterteilung der hauptabteilung ist gesetzlich vorgeschrieben,
in das vorbuch(sonderabteilung) dürfen nur die tiere(müssen) eingetragen werden,
die die anforderungen der hauptabteilung(Stb1-2+Hb 1-2)nicht erfüllen.
das betrifft leistungsanforderungen nur in verbindung mit fehlenden
abstammungsnachweisen oder unerlaubter einkreuzung.
unerlaubte kreuzung(siehe zugelassene Rassen)verpflichtet die verbände nach neuesten
bestimmungen zur führung einer weiteren abteilung: nicht reinrassiges zuchttier
dies kann sowohl in der hauptabteilung sowie in der sonderabteilung(vorbuch) geschehen,
da oft auch equiden mit vollen abstammungen u. papieren in veredelungsprozesse einbezogen
werden. gilt also auch für tiere mit mangelhafter abstammung.
diese regelung ist neu und es wird etwas dauern, bis das voll umgesetzt wurde,ist aber pflicht.

prämiert werden kann sogar ein vorbuchtier oder fohlen.

frodero, mir fällt bei deiner aussage zu deiner stute auf, daß es da widersprüche
gibt, die es nicht geben kann bzw. darf,ich vermute daher unvollständige info.
wenn der vater deiner stute die hlp nicht hat, muß er im hb 2 stehen,
es sei denn, der besitzer hat auf hb2-eintrag verzichtet und der hengst
ist garnicht eingetragen (aktiv),dann zählt er als unbekannt
und die tochter (deine stute)
verliert den anspruch auf eintrag in die hauptabteilung mangels abstmg.-generationen.
(daher keine vollen papiere)

stute oder hengst mal hb2 oder stutbuch 2, ergibt immer hauptabteilung fürs fohlen.(Stb 1-Hb 1)
bei eintragung 3 jährig.
da ist nichts seltsames dran...

die eu-richtlinien sind seit 2006 (neues TZG)wirksames recht...

mit der dem bundestag zur beschlußfassung vorgelegten neuen TierZVO (verordnung über Tz-Verbände)
dat. v. 18.02.09, werden einige neue aufgaben auf die verbände zukommen,deren umsetzung
noch probleme bereiten werden....soll ja bis zum sommer verabschiedet u. veröffentlicht werden.
(mir liegt die beschlußvorlage mit erklärungen bereits seit 2 monaten vor)
Blue Eye´s ( gelöscht )
Beiträge:

13.05.2009 12:44
#14 RE: Körung - keine HLP Zitat · Antworten

Ähm...
Der ZfdP hatte meine Stute damals auch ins Vorbuch
gestopft, obwohl von beiden Seiten volle Abstammung.
Und ihre beiden älteren Schwestern wurden ohne mucken
ins Hauptbuch geschrieben.
Nach gut 2-3 Jahren disku mit Britze hatte ich den
Verband "aufgegeben".
Nun ist meine Stute beim DPZV und beim ZSAA im Hauptbuch!


@OLDIE
Ja-ja, ich weis... Der Scanner hat den Löffel abgegeben
und ich bin einfach zu "faul" mir en´neuen und gescheideren
zu kaufen...
Vieleicht sollte ich dir Kopien der Papiere einfach per
Post zukommen lassen.



lg sille

Frodero Offline

Bundeschampion/ess

Beiträge: 198

13.05.2009 12:59
#15 RE: Körung - keine HLP Zitat · Antworten
[quote="OLDIE"]
frodero, mir fällt bei deiner aussage zu deiner stute auf, daß es da widersprüche
gibt, die es nicht geben kann bzw. darf,ich vermute daher unvollständige info.
wenn der vater deiner stute die hlp nicht hat, muß er im hb 2 stehen,
es sei denn, der besitzer hat auf hb2-eintrag verzichtet und der hengst
ist garnicht eingetragen (aktiv),dann zählt er als unbekannt
und die tochter (deine stute)
verliert den anspruch auf eintrag in die hauptabteilung mangels abstmg.-generationen.
(daher keine vollen papiere)

stute oder hengst mal hb2 oder stutbuch 2, ergibt immer hauptabteilung fürs fohlen.(Stb 1-Hb 1)
bei eintragung 3 jährig.
da ist nichts seltsames dran...

quote]

Wenn es dich interessiert schicke ich dir gerne mal die Abstammung, dann kannst du dir selber ein Bild machen.

Ich habe gerade nochmal gekuckt, hab meine Anfrage damals schriftlich zum ZfdP geschickt und natürlich aufgehoben :-). Der Hengst war erst im HB1, hatte aber zu wenig Punkte in der HLP und wurde deshalb ins HB2 gestuft.

-------------------------------------------------

Seiten 1 | 2
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<