Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 1.802 mal aufgerufen
 Der Pinto-Stock Typ & Paint-Horse
paintfan Offline




Beiträge: 3

19.02.2006 18:54
Painthorseansprechpartner Zitat · antworten

Hallo ! Ich bin neu hier . Wir zuechten seit einigen Jahren erfolgreich Paint Horses .
Wenn ihr irgendwelche Fragen zu der Rasse habt , dann koennt ihr mich gern loechern ! Anja



Scheckenfreund ( Gast )
Beiträge:

19.02.2006 20:40
#2 RE: Painthorseansprechpartner Zitat · antworten
Hallo und herzlich willkommen hier und viel Spaß hier im Forum! Schön, dass wir jetzt auch jemanden aus der Paintfraktion hier haben. Freut mich echt!

LG
Sabrina
_______________________________________________________
Das mir das Pferd das Liebste sei,
sagst du o Mensch sei Sünde?
Das Pferd blieb mir im Sturme treu
der Mensch nicht mal im Winde.
Unbekannt

martina ( Gast )
Beiträge:

20.02.2006 10:58
#3 RE: Painthorseansprechpartner Zitat · antworten

Halölle Anja,

auch von mir ein lich Willkommen hier im Forum.

Ist ja echt ein Hübscher, das erste Bild gefällt mir gut.

LG Martina


martina ( Gast )
Beiträge:

20.02.2006 12:11
#4 RE: Painthorseansprechpartner Zitat · antworten

Hallo Anja,

habe gerade gesehen, das du aus Bayern kommst, Guenzberg war es glaub ich,
ist das weit von Nürnberg?

Das freut mich aber, endlich mal einer aus meiner Ecke.

LG Martina

Locke51 ( gelöscht )
Beiträge:

20.02.2006 15:10
#5 RE: Painthorseansprechpartner Zitat · antworten

Hallo Paintfan!

Toll, dass es jetzt endlich auch mal etwas über Paints zu lesen geben wird!
Herzlich willkommen bei uns!

Tolle Tiere sind das auf den Fotos!
Hengste?

Locke51

paintfan Offline




Beiträge: 3

20.02.2006 19:18
#6 RE: Painthorseansprechpartner Zitat · antworten

Na das nenn ich ein Hallo !
Bis Nuernberg fahren wir ca. 2 3/4 h , also praktisch um die Ecke
Das erste Bild ist unser erster Hengst "Docs Magic Big Step" *1999 - er war Koersieger in Muenchen und sehr erfolgreich in Reining und Working Cowhorse vorgestellt , er wohnt jetzt bei Magdeburg .
Der letzte auf dem Bild , unser "Antoenchen" - Cats Lads Last Magic *2000 ist von uns selbst gezogen und ich habe den Knuddelbaer selbst angeritten und erfolgreich zur Koerung und HLP vorgestellt (bin ich ganz stolz drauf , obwohl es nichts so besonderes war)
Auch ihn haben wir letztes Jahr hergegeben , um uns den mittleren im Bild zu holen - er ist 2 Jaehrig und reinerbig auf das Tobianogen - ich freue mich schon darauf , wie er sich mal so entwickelt , unser Kleiner Bub ! (Naja beide Buben um es genau zu nehmen - ist ja schliesslich noch einer drauf !)
Das ist fuer unsere Zucht doch recht wichtig , da wir mit Quarterstuten zuechten .
Ich fand es ja interessant zu lesen , dass bei den Lewizern die einfarbigen rausfliegen - wo gehen die dennn dann hin ? Deutsches Reitpony oder was ?
Tja , ich kanns einfach nicht lassen - ich fotografiere auch seeeehr gern !!!






Scheckenfreund ( Gast )
Beiträge:

21.02.2006 05:42
#7 RE: Painthorseansprechpartner Zitat · antworten
Na mit dem Fotowahn bist du hier nicht allein. Muß irgendwie ne Pferdebesitzer- und Reiterkrankheit sein...
Wir haben ja ne Fotoecke eingerichtet, also tob dich ruhig aus...

LG
Sabrina
_______________________________________________________
Das mir das Pferd das Liebste sei,
sagst du o Mensch sei Sünde?
Das Pferd blieb mir im Sturme treu
der Mensch nicht mal im Winde.
Unbekannt

Two-Eyed Lady ( Gast )
Beiträge:

21.12.2006 20:53
#8 RE: Painthorseansprechpartner Zitat · antworten

Huhu
Juhu, noch ein Paint-Fan :) Hab selber eine wunderschöne Paint-Stute, ihr Name ist Two-Eyed Lady!




Schönes Ding, gell?! Stell doch noch ein paar schöne Fotos von deinen Pferden hier rein, bin sehr interessiert :)
Liebe Grüße
Eva
__________________________________________________
CS Quarter- und Paintzucht
http://www.gestuet-bucheck.de

angel ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2007 21:34
#9 RE: Painthorseansprechpartner Zitat · antworten

hallo und herzlich willkommen

schöne pferde hast du da.

paintfan Offline




Beiträge: 3

11.01.2007 16:22
#10 RE: Painthorseansprechpartner Zitat · antworten

Gutes neues Jahr noch allen - das hier auch mal wieder was los ist ....javascript:returnTag('')

Hab ein paar ganz frische Fotos von meinem besten Stueck - unserem Painthengst "MHAFreckle Tari" . Er wird jetzt drei und ist ein echtes Goldstueck !








seine ersten Babys kommen ab Ende Maerz , wir sind ja schon sooooooooo gespannt ....javascript:returnTag('')

Machtnix Offline

Showsieger/in

Beiträge: 50

01.05.2008 21:41
#11 RE: Painthorseansprechpartner Zitat · antworten
Na dann will ich auch mal als Paintzüchter outen.

Seit 11 Jahren nun mit eigenem Deckhengst und Stuten dabei. Da unsere Stuten allerdings nur alls 3-4 Jahre ein Fohlen bekommen und auch die Fohlen bei uns 1 Jahr bei der Mutter in der gemischten Herde laufen, ist bei uns sicher einiges anders, als bei 'richtigen' Zuchtbetrieben.
Einmal ein Bild von dem Deckhengst Mr. Munchkent, der auf dem Bild 16 Jahre alt ist uns seit 1 Jahr nicht mehr geritten wurde (Weideunfall).
Da nur 3 Bilder möglich sind, zeig ich erstmal ein noch ein Bild von einer älteren Zuchtstute mit Fohlen und seiner Tochter 7 Jahre.
Weitere Bilder der restlichen Bande folgen.

_________________________________________
Hund oder Mann, die Frage ist doch nur, lasse ich mir den Teppich versauen oder das ganze Leben.

Angefügte Bilder:
PA030016.JPG   fohlen und robbi rennen1.JPG   P8140141.JPG  
Als Diashow anzeigen
Sportschecke Offline

Forum-Verdienstkreuz Platin mit Brillianten

Beiträge: 2.296

02.05.2008 10:24
#12 RE: Painthorseansprechpartner Zitat · antworten

Hey, diese "Zuchtvariante" finde ich ja interessant. Welche Vorteile hat es aus Eurer Sicht, wenn die Fohlen 1 Jahr bei der Mutter verbleiben bzw. welche Erfahrungen habt Ihr damit gemacht? Ich lasse meine Stuten auch nur alle 2 Jahre decken, damit sie sich ganz in Ruhe und mit aller Kraft um ihren Nachwuchs kümmern können und parallel auch noch etwas Zeit für Ausbildung, Sport und Spaß bleibt.

LG Sportschecke
www.sportschecken.de

Blue Eye's ( gelöscht )
Beiträge:

02.05.2008 12:58
#13 RE: Painthorseansprechpartner Zitat · antworten

Also ich lasse das Fohlen auch gut ein Jahr bei der Mutter.
Wenn´s geht, d. h., wenn das Fohlen nicht die Mutter
zu sehr "aussaugt".
Vom Natürlichen her gesehen ist das "Absetzen" in der Natur
so geregelt, dass das Fohlen so lange bei der Mutter mit
läuft, bis diese wieder ein Fohlen erwartet.
Meine Stute hatte so ca. 2 Monate vor dem Abfohlen des
nächsten Fohlen´s, dass nun fast ein Jahr alte "Fohlen"
von selbst Abgesetzt und nicht mehr Saufen lassen.
Ich finde diese Art des Absetzten´s wesentlich Stressfreier
für beide. Na was sag ich da... Es gab überhaupt keinen
Stress!

lg sille

Machtnix Offline

Showsieger/in

Beiträge: 50

02.05.2008 22:30
#14 RE: Painthorseansprechpartner Zitat · antworten

Zitat von Sportschecke
Hey, diese "Zuchtvariante" finde ich ja interessant. Welche Vorteile hat es aus Eurer Sicht, wenn die Fohlen 1 Jahr bei der Mutter verbleiben bzw. welche Erfahrungen habt Ihr damit gemacht? Ich lasse meine Stuten auch nur alle 2 Jahre decken, damit sie sich ganz in Ruhe und mit aller Kraft um ihren Nachwuchs kümmern können und parallel auch noch etwas Zeit für Ausbildung, Sport und Spaß bleibt.



Bisher kenne ich nur Vorteile. Als einzigen Nachteil kann man sehen, dass die Mutterstute nach einem Jahr mit Fohlen ein Ruhejahr braucht, bevor man sie neu tragend machen sollte. Die laktierende Mutterstute sollte außerdem sehr gut gefüttert werden und darf in der Zeit nicht von Medikamenten abhängig sein, denn selbst ältere Fohlen dürfen (bei unseren Stuten jedenfalls, da diese nicht sofort wieder trächtig sind) bei der Mutter selbst mit einem Jahr noch ca. 1-2x am Tag an der 'Milchbar' nuckeln. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob wirklich noch immer Milch fließt. Manchmal haben die Kleinen dann noch ein Milchschnäuzchen, manchmal aber auch nicht. Das Nuckeln an der Mutter hat wohl eher einen psychischen Effekt.
Unsere Fohlen haben alle ein sehr gutes Sozialverhalten. Ich führe das u.A. darauf zurück, dass sie eben nicht mit einem halben Jahr in eine Fohlenherde kommen, sondern ein Jahr lang von den älteren Pferden lernen können. Die Herde ist sehr gemischt, also ca. 2 Fohlen, junge, mittelalte und ältere Pferde. Die Fohlen lernen genauso leicht den Benimm gegenüber dem Menschen, denn die Alten machen ihnen vor, wie man sich zu benehmen hat, wenn ein Mensch kommt. Gleichzeitig haben wir natürlich die Möglichkeit das Pferdchen wohlerzogen in die Fohlenherde zu entlassen.
In einer reinen Fohlenherde fehlt oft die Führung durch ältere Pferde (manchmal ist eines dabei, aber auch nicht immer. Und wie gesagt, es ist dann nur eines). Ich sehe z.B. häufig die jungen Pferde wild spielen, das Spiel wird dann aber, bevor es zu wild wird, von den Alten unterbrochen.
Jährlinge sind außerdem sehr leicht abzusetzen, sie kennen schon vieles und finden sich allein ohne die Mutter zurecht, denn sie hatten Zeit genug sich zurechtzufinden, auszuprobieren und auch die anderen Pferde zu erkunden, die Sicherheit der Mutter ist ja immer da. Nach einem Jahr, sind einige Fohlen schon völlig eigenständig (kommt auf die Mutterstute an). Sie genießen dann 2 Jahre in der Fohlenherde.
Später werden sie sehr gute Reitpferde, da sie gut geprägt sind.
Sicher ist diese Art der Aufzucht nicht geschäftstüchtig und von kommerziellen Züchtern nicht durchführbar. Es funktioniert ja auch anders. Nicht jedes Fohlen, dass mit 4 oder 6 Monaten abgesetzt wird, hat einen psychischen Schaden und die Milch der Mutter gibt dem Fohlen danach nichts mehr, was man nicht als Mensch auch füttern könnte (wissenschaftlich ist erwiesen, dass man ein Fohlen mit 3 Monaten absetzen kann ohne ihm körperlich zu schaden).
Trotzdem sind wir überzeugt von den Vorteilen ein Pferd lange bei der Mutter zu lassen, auch wenn das absolut geschäftsuntüchtig ist, aber wir müssen auch nicht von der Pferdezucht leben, das ist eher ein Hobby.

_________________________________________
Hund oder Mann, die Frage ist doch nur, lasse ich mir den Teppich versauen oder das ganze Leben.

Nadja Offline

Staatsprämie

Beiträge: 963

05.05.2008 15:49
#15 RE: Painthorseansprechpartner Zitat · antworten

Also, dass man ein Fohlen mit 3 Monaten trennen könnte (Hmm).
Klar, kann man auch gleich mit der Flasche groß ziehen


Also, ich lasse die Fohlen auch lieber etwas länger bei den Müttern, setzte sie meist im Spätherbst/Winteranfang ab. Auch werden sie nicht direkt getrennt, sondern wir machen es langsam. Erst stehen sie nachts in einer eigenen Box neben Mama mit Sicht und Berührungskontakt und sind tagsüber noch mit der Mutter zusammen. Diese Zeit wird dann immer mehr verkürzt, so dass für beide das "abnabeln" einfacher ist.

Wenn die Fohlen dann in einen Offenstall zur Aufzucht umziehen ist die Trennung kein großes Problem. Unserer vom letzten Jahr ging total lieb in den Anhänger, hatte allerdings auch seine "Ponyfreundin" als Beifahrer dabei.

Lg
Nadja

 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<