Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 1.443 mal aufgerufen
 Das Pinto-Pony
Apanatschi Offline

Moderatorin


Beiträge: 339

10.03.2008 20:30
Welsh Cobs Zitat · antworten

Hallo,

kennt ihr jemanden mit einem bunten Welsh Cob oder Welsh D ?

Ich kaufe mir eventuell demnächst einen, allerdings bin ich schon auf der Suche nach einem Hengst ;) Mal sehen was es alles gibt an hübschen Ponies ;)

Het jemand Erfahrungen mit Welsh Ponies? :)

caboroig Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce

Beiträge: 1.148

10.03.2008 20:34
#2 RE: Welsh Cobs Zitat · antworten

hm...ich kenne keinen bunten Welsh. Bisher war ich auch immer der Meinung, daß bei Welshponys alle Farben, außer Schecken, zugelassen sind ?? - aber ich lasse mich da gerne eines Besseren belehren
LG
Jutta

Sölring Hoff Schurek Offline

Forum-Verdienstkreuz Platin mit Brillianten


Beiträge: 2.832

10.03.2008 20:59
#3 RE: Welsh Cobs Zitat · antworten

So bin ich auch informiert.
Keine Schecken bei den Welsh Ponys.
Ich kenne jedoch eine Zuchtrichterin, die sich sehr gut in der Welsh Szene auskennt.
Bei Bedarf kann ich gerne die Anschrift/ Tel. Nr nennen.

Söl'ring Hoff Schurek
www.soelringhoff.de

caboroig Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce

Beiträge: 1.148

10.03.2008 21:12
#4 RE: Welsh Cobs Zitat · antworten

Kann mir höchstens vorstellen, daß das dann als Welsh Partbred eingetragen wird (mindestens 12,5 % Welshblut) und es sind alle Farben erlaubt, aber vielleicht gibts ja noch jemanden, der sich besser auskennt.....

Apanatschi Offline

Moderatorin


Beiträge: 339

10.03.2008 22:40
#5 RE: Welsh Cobs Zitat · antworten
Hehe ja seht ihr, genau das hab ich mir von allen Züchtern in Österreich und Deutschland sagen lassen und immer als ich von unserem Welshhengst im Stall erzählte, blockten alle ab...

...nun in England bzw. Großbritannien werden Schecken als Welsh Cobs immer moderner und werden mittlerweile speziell als Schecken gezüchtet. Ich habe mich mit einer Züchterin in Verbindung gesetzt die mir diese oder spätestens nächste Woche Fotos schickt von den Bunten und ich werde mir den aussuchen der mir am besten gefällt, was sagt ihr dazu? Es lebe eine neue Generationen der Welsh Ponies...unseren Züchtern wird es den Magen umdrehen denn diese versuchen Schecken zu 100% fernzuhalten ;)

Moment mal, ich kopiere euch ihre worte ;) :

"Hallo, da hat man Ihnen einen Bären aufgebunden, der Welsh Cob Verband in Gb züchtet diese gezielt, da die immer moderner werden. "


hier, das ist der welsh cob aus unserem stall ;) Van Helsing - ein mittlerweile 8 jähriger Hengst ;)



caboroig Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce

Beiträge: 1.148

11.03.2008 09:46
#6 RE: Welsh Cobs Zitat · antworten

...und blocken immer noch ab - das habe ich auf der Seite der IG Welsh gefunden:
Auf der Ratsversammlung der Welsh Pony and Cob Society (WPCS) wurde beschlossen, ein zusätzliches Register in der Hauptabteilung des Welsh-Stutbuchs zu erschaffen. Damit können alle Tiere mit gesicherter, registrierter Abstammung künftig im WPCS-Stutbuch eingetragen werden. Das Register wird die Bezeichnung Sektion X erhalten. Es wird diejenigen Ponys aufnehmen, die zwar eine gesicherte Abstammung vorweisen können, jedoch nach den geltenden Regeln bisher nicht ins Stutbuch aufgenommen werden konnten. Dies ist zum Beispiel der Fall bei Kreuzungen der Sektionen B x C und B x D die seit 2005 nicht mehr erlaubt sind, bei Schecken und bei den Nachkommen von nicht lizensierten Hengsten. Nötig wurde diese Maßnahme durch eine Harmonisierung der Stutbücher nach Europischem Recht (EU 96/78). Danach hat ein Fohlen, dessen Eltern beide in einem Stutbuch registriert sind, zumindest Anspruch auf einen Abstammungsnachweis und die Eintragung in eine gesonderte Abteilung des Stutbuches.
Die WPCS hat darüber hinaus beschlossen, das die in der Sektion X eingetragenen Tiere weder in Welsh-Schauklassen vorgestellt werden können, noch über die offiziellen Auktionen der WPCS verkauft werden dürfen.

Apanatschi Offline

Moderatorin


Beiträge: 339

11.03.2008 16:34
#7 RE: Welsh Cobs Zitat · antworten

Ja so ist es, aber was für ein Wunder das einmal Österreich und Deutschland gleicher Meinung sind

Dennoch sag ich euch was, genau das ist ein Grund einen Welsh Schecken zu haben, wir werden sehen wie schnell sich der dann herumspricht und grad in Österreich werden Pintos immer beliebter!

Sobald ich die Fotos habe von der netten Dame, werde ich sie euch weiterleiten und wenn jemand Kontaktdaten haben möchte, bitte per pn anfordern ;) Ich will keine Werbung machen, sondern einfach lediglich darauf hinweisen, dass es doch solche Züchter gibt und ich endlich einen gefunden habe.

Ich hab ausgemacht, dass sie mir Bescheid gibt sobald sie einen passenden Pinto haben und ihn mir gleich reserviert und kommen lässt, wenn er mir gefällt, also bitte, wo findet man denn sowas bei einem Züchter hier in Ö oder D? ;)

Freue mich schon,
Conny

«« Brandzeichen
Turnierpony »»
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<