Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 2.885 mal aufgerufen
 Rund um Zucht und Aufzucht
Seiten 1 | 2
Painthorse ( Gast )
Beiträge:

25.10.2005 13:49
In welchen Verband eintreten? Zitat · Antworten

Ich habe eine Araberstute und eine Pinto-Araberstute, beide bekommen im Mai ihr erstes Fohlen. Dann muss ich in den Araberverband eintreten, für zwei Jahre, entweder mit beiden Pferden oder ich trete noch in den DPZV ein, was aber trotz einjähriger Mitgliedschaft teurer ist. Das ist echt blöd, muss das so sein? Allerdings habe ich hier immer Antworten auf meine Fragen bekommen, was man beim ECHA nicht behaupten kann.
Was sind eure Erfahrungen?
Gruß
Beatrice

Renate ( Gast )
Beiträge:

25.10.2005 16:31
#2 RE: In welchen Verband eintreten? Zitat · Antworten

Wieso mußt du beim Araberverband für 2 Jahre eintreten und im DPZV für 1 Jahr? erkläre das mal genauer.
Tatsache ist, dass jede Stute im Jahr der Bedeckung und im Jahr der Geburt in einem Zuchtbuch eingetragen sein muß, damit das Fohlen seine Papiere bekommt. Also heißt das für den Fall dass beide bisher nicht eingetragen waren, in beiden Fällen, für beide Stuten für zwei Jahre Mitgliedschaft und Beitrag; egal in welchem Verband. Das geht auch "Rückwirkend" (für das Jahr der Bedeckung), aber um die Kosten kommst du nicht rum. Züchten in Deutschland ist nicht billig, darum tun sich die Züchter in Deutschland ja so schwer auf dem internationalen Markt. Da gibt es leider keine Tricks wie man das umgehen kann.

Viele Grüße
Renate Wagner
Das Leben ist bunt!

Coloured-Arabians Offline

Eliteanwärter/in


Beiträge: 202

25.10.2005 16:42
#3 RE: In welchen Verband eintreten? Zitat · Antworten

Hallo Beatrice!

Willkommen im Club!
Auch wir haben Araber-Pintos und AV´s. Das heisst für uns, dass wir mit manchen Stuten zweigleisig in den Verbänden fahren, da wir mal mit einem Pinto und dann mal wieder mit einem AV Hengst decken.
Mit einer gescheckten Stute ist es allerdings immer besser in einen Verband einzutreten, der gescheckte Pferde betreut. Wie dieser hier z.B.!

Von welchem Hengst stammen die zu erwartenden Fohlen und in welchem Verband ist er eingetragen?
Der VZAP z.B. erstellt dir für das Fohlen aus der Araber-Pintostute nur Papiere, wenn der Vater im VZAP eingetragen und für alle Rassegruppen anerkannt ist.
Der DPZV erkennt auch Hengste an, die in anderen Verbänden gekört und eingetragen sind.

Ist deine andere Stute eine AV Stute und von einem AV Hengst tragend?
Dann musst du mit dieser Stute in den VZAP damit das Fohlen von der WAHO anerkannt/aufgenommen wird und das AV Fohlen somit später, wenn es in die Zucht soll, weltweit eingetragen werden kann (wichtig bei einem Verkauf ins Ausland).

Ist also alles ein wenig kompliziert...

Grüße
Nicole


Coloured-Arabians
colouredarabians@aol.com
http://www.coloured-arabians.de

Dieter, IG-KLDR MV e.V. ( Gast )
Beiträge:

10.11.2005 18:40
#4 RE: In welchen Verband eintreten? Zitat · Antworten

Es gibt noch ne andere billigere Möglichkeit bzw.Weg:
Die Stuten mit Fohlen bei Fuß,(Deckbescheinigung in der Hand)
eintragen lassen u. Fohlen brennen lassen,
zum Jahresende (!Dezember!)die Stuten abmelden,
dann wird für das Folgejahr kein Beitrag fällig.
Wenn das in Euren Verbänden nicht geht,
beim ZfdP (Zuchtverband für Deutsche Pferde/Verden) geht's !
(weiß ich aus eigener Erfahrung),müssen ja heutzutage alle
ein wenig auf den € achten......
BDB IG-KLDR MV
(wat den een sien Uhl, is den annern sien Nachtigall)

Painthorse ( Gast )
Beiträge:

13.11.2005 11:56
#5 RE: In welchen Verband eintreten? Zitat · Antworten

Hallo Renate
endlich kann ich antworten! Funktionierte vorher nicht.
Also laut Pinto Verband muss ich da nur ein Jahr bezahlen. Dann stimmt das wohl gar nicht? Dann ist es erheblich günstiger nur über den Araber Verband. Schade.

Painthorse ( Gast )
Beiträge:

13.11.2005 12:03
#6 RE: In welchen Verband eintreten? Zitat · Antworten

Hallo Nicole,
danke für den netten Empfang.
Also die Pinto Stute ist von NOWIE gedeckt, der ist überall eingetragen, habe also die freie Wahl.
die Araberstute ist von einem ägyptischen, jungen Hengst gedeckt,pechschwarz und echt hüpsch. Er heißt KYROS von Mouka tuam und Jouka tuam. Mit ihr muss ich ja in den Araber Verband.
Ich habe gedacht, du hast mit Stuckies etwas zu tun, wegen dem Namen, aber das ist wohl nicht so, oder? Wo wohnst du denn?
Viele Grüße
Beatrice

Coloured-Arabians Offline

Eliteanwärter/in


Beiträge: 202

13.11.2005 12:16
#7 RE: In welchen Verband eintreten? Zitat · Antworten

Hallo Beatrice!

Also wenn deine Pintostute von Nowie gedeckt ist, dann würde ich mit dieser Stute wie mit der AV Stute in den VZAP gehen. So können die beiden Fohlen auf ein und dieselbe Zuchtschau zum Mustern bzw. es kommt der Regionalbeauftragte von EINEM Verband zum Hofbrenntermin. Bei unterschiedlichen Verbänden hättest du doppelte Kosten...
Und da Nowie im VZAP anerkannt ist für alle arab. Rassegruppen, dann gibt es ein volles Papier beim VZAP!!!

Mit Stuckis haben wir nichts zu tun. Lediglich die gemeinsame Leidenschaft für das bunte arab. Pferd und der Name verbindet uns.
Wir kommen aus Östringen/Tiefenbach - das liegt zwischen Karlsruhe und Heidelberg.
Wann erwartest du die beiden Fohlen? Und welche Abstammung hat die Pintostute und die AV-Stute?

LG
Nicole


Coloured-Arabians
colouredarabians@aol.com
http://www.coloured-arabians.de

Painthorse ( Gast )
Beiträge:

13.11.2005 12:33
#8 RE: In welchen Verband eintreten? Zitat · Antworten

Hallo Nicole,
errechneter Geburtstermin ist 15 April und 1 Mai.
Tequila, die Pintostute ist eigendlich auch ein Quarab. Von Tabgha OX, steht seit Jahren bei Stuckies aus Amal. Vater ist Annies Choir Boy,PaintB Tobiano von Easy Song Singer.
Die Araberstute ist ein Schimmel aus Moutard d`or, Maymoonah Linie. Mutter ist Khuzama aus ChatChat. Leider ist sie nicht rein ägyptisch. Dann hätte ich sie mir wohl auch nicht leisten können.
Leider kann ich noch keine Fotos reinstellen.
Liebge Grüße
Beatrice

Coloured-Arabians Offline

Eliteanwärter/in


Beiträge: 202

13.11.2005 14:05
#9 RE: In welchen Verband eintreten? Zitat · Antworten

Hallo Beatrice!

Deine Pintostute hat also 50%AV, d.h. sie kann auf jeden Fall im VZAP als Arabische Halbblutstute eingetragen werden!
Mach dir nichts draus, dass deine Stute nicht rein ägyptisch ist... Letztendlich kommt es auf die Qualität an.

LG
Nicole
Coloured-Arabians
colouredarabians@aol.com
http://www.coloured-arabians.de

martina ( Gast )
Beiträge:

13.11.2005 19:13
#10 RE: In welchen Verband eintreten? Zitat · Antworten

Hallo Beatrice,

SUPER entscheidung das du eine, deiner Stuten von NOWIE decken hast lassen. Ich finde diesen Hengst SPITZE.
Liegt warscheinlich auch daran das ich ein Hengstfohlen von ihm besitze.
Und die Stuckis sind auch sehr net.
Ich hoffe das du dann Nächstes Jahr wenn das Fohlen das Licht der Welt erblickt hat, uns mal ein Foto zeigst.
Also ich würde mich sehr freuen.

Liebe Grüße Martina

Painthorse ( Gast )
Beiträge:

13.11.2005 19:47
#11 RE: In welchen Verband eintreten? Zitat · Antworten

Hallo Martina,
finde ihn auch spitze!!!! Er macht auch echt tolle Fohlen. Zeig uns doch mal dein Pferdchen, bitte. Ich habe noch etwas Schwierigkeiten mit den Fotos reinstellen. Und wie ist die Mutter-Abstammung?
Wir sind schon so gespannt,was raus kommt. Auch bei Schimmel mal Rappe, wir vermuten einen Fuchs, aber wer weiß?!
Viele Grüße
Beatrice

Painthorse ( Gast )
Beiträge:

13.11.2005 20:26
#12 RE: In welchen Verband eintreten? Zitat · Antworten

Hallo Nicole,
ganz so einfach ist das nicht mit der Pintostute, Annies Choir Boy ist halb Painthorse, halb englisches Vollblut,dann hat sie 75 %, oder????
Gruß
Beatrice

Coloured-Arabians Offline

Eliteanwärter/in


Beiträge: 202

14.11.2005 08:22
#13 RE: In welchen Verband eintreten? Zitat · Antworten

Hallo!

Also arabisches und englisches Vollblut würde ich nicht in einen Topf werfen. Zumindest nicht den AV-und Araber-Pintozüchtern gegenüber.
Korrekt wäre 50%AV (über die Mutter) und 25%engl. Vollblut (über den Vater).

Mir selbst sind die Prozente weitestgehend egal. Du kannst äusserst typvolle Halbblüter haben, die wenig AV Anteil besitzen und im umgekerhrten Sinne hochprozentige Halbblüter, die mit einem AV fast nichts gemeinsam haben.
Die Anpaarungen sollen einfah vielversprechend sein und dazu ist es wichtig, die Vererbung der Elternteile zu kennen...

Grüße
Nicole


Coloured-Arabians
colouredarabians@aol.com
http://www.coloured-arabians.de

flyingcolors ( Gast )
Beiträge:

14.11.2005 10:04
#14 RE: In welchen Verband eintreten? Zitat · Antworten

Sehr gut gesagt Nicole.

Dieter, IG-KLDR MV e.V. ( Gast )
Beiträge:

14.11.2005 10:38
#15 RE: In welchen Verband eintreten? Zitat · Antworten

seid ihr nicht gerade dabei,euch ein bischen
zu "verbiestern?" , ist es nicht so,daß die elternteile
zu je 50% im Fohlen vertreten sind (ges.100%),wenn die
mutter 100% AV ist,Vater 100% XX, ist das
Produktergebnis wohl anteilig 50%zu50%-100% AA,
oder seh ich das falsch ?
Es entsteht daraus wohl Angloaraber .
BDB IG-KLDR MV
(wat den een sien Uhl, is den annern sien Nachtigall)

Seiten 1 | 2
«« Fohlenrosse
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<